Mob_gestalten2-01-02-02 Mob_komm-02 Mob_optimieren-02 Mob_planen-02 Mob_x_erforschen_2-02

Willkommen bei yverkehrsplanung.

Kreative Ideen und Mobilitätslösungen für die Zukunft.

 

November 2022

Mit dem Ziel einen digitalen Zwilling der Gemeinde Bruck an der Leitha aufzubauen, um Maßnahmen zur Verbesserung der Siedlungsstruktur simulieren zu können, werden im vom BMK geförderten Projekt SmartQ+ (Förderprogramm „Stadt der Zukunft“) Prognosemodelle für Mobilität, Energienetz und Gebäudebestand entwickelt, um mögliche Entwicklungsszenarien abzubilden und Maßnahmen zur nachhaltigen Veränderung von Siedlungsstrukturen zu evaluieren. yverkehrsplanung wird anhand eines multimodalen Verkehrsmodells einzelne Maßnahmenpakte und Szenarien evaluieren.

 

Pakete Paketbox

September 2022

Vor dem Hintergrund negativer Effekte des urbanen Güterverkehrs, beschäftigt sich das im Rahmen des Förderprogramms „Mobilität der Zukunft“ vom BKM geförderte Projekt LOGI-TOOLKIT mit der Konzeption eines Planungstools, welches es ermöglichen soll, Eignung, Wirkung und prozessuale Einbettung logistischer Maßnahmen auf kleinräumiger Ebene abzuschätzen. Damit trägt das Projekt zur Reduktion negativer Beeinträchtigungen durch urbane Logistik bei, wobei yverkehrsplanung seine Expertise in den Bereichen eCommerce und Standortpotenziale von Paketboxen einbringt.

 

Logo Imagine

August 2022

Die vom BMK geförderte Studie Imag:ne, welche die Eignung innovativer Maßnahmen zur Glättung verkehrlicher Nachfragespitzen und Reduktion von Kapazitätsengpässen in österreichischen Zentralräumen untersuchte, wurde erfolgreich beendet. yverkehrsplanung trug wesentlich zur Bewertung von Maßnahmen zur zeitlichen Verlagerung von Nachfragespitzen bei, wobei hierbei unterschiedliche Modellierungsansätze betrachtet wurden. Nähere Informationen zur Studie finden Sie hier.

 

Logo-VMÖ

Juni 2022

Geschäftsführer Dipl.-Ing. Emanuel Selz berichtet am 22.6.2022 beim PTV Mobility Anwenderseminar in Frankfurt am Main in einem spannenden Vortrag vom Verkehrsmodell Österreich. Die yverkehrsplanung GmbH ist Bestandteil eines Konsortiums, das das Verkehrsnachfragemodell für den Personenverkehr entwickelt. Im Fokus des Vortrages steht die disaggregierte Parameterschätzung für das Tourfrequenzmodell sowie das Modell zur kombinierten Ziel-/ Verkehrsmittel- und Zeitwahl auf Basis von Einzelpersonen. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Foto Ulm/Neu-Ulm

Mai 2022

Für die Region Ulm/ Neu-Ulm soll das bestehende Verkehrsmodell räumlich erweitert und methodisch weiterentwickelt werden. Basis sind aktuelle Daten zum Verkehrsverhalten, zur Nutzungsstruktur und zum Verkehrsnetz. Das neue Verkehrsmodell wird multimodal und in der Lage sein, realitätsnahe Wirkungsabschätzungen, auch im Radverkehr, zu ermöglichen. Die yverkehrsplanung GmbH wurde mit der Projektsteuerung und der fachlichen Begleitung für dieses spannende Projekt beauftragt.

 

Foto Stadtteil Oberweimar

März 2022

Derzeit bearbeitet die yverkehrsplanung GmbH eine Konzeptstudie zur Gestaltung der Verkehrsanlagen in Oberweimar. Ziel ist die Beseitigung von Mängeln, die sich aus der Überlagerung der Ansprüche  einzelner Verkehrsarten ergibt.  Basis ist eine verkehrliche Bestandsaufnahme von Kfz-, Fuß- und Radverkehrsströmen sowie eine Parkraumanalyse. Im nächsten Schritt erfolgt die Untersuchung von Varianten zur Verkehrsorganisation und eine modellbasierte Abschätzung der gesamtstädtischen Auswirkungen. Verkehrstechnische Detaillösungen, insbesondere für die bestehende Engstellensignalisierung und angrenzende Knotenpunkte, werden mit mikroskopischen Verkehrsflusssimulationen betrachtet. 

 

Foto Magdeburg

April 2022

Am 22.04.2022 berichtete die Magdeburger Volksstimme von den aktuellen Entwicklungen der politischen Meinungsbildung im Zusammenhang mit der Ostumgehung bzw. einer dritten Elbquerung in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Basis der Diskussionen ist das verkehrliche Mengengerüst und die multimodale Wirkungsanalyse von fünf Varianten, die durch die die yverkehrsplanung GmbH erarbeitet wurden. Betrachtet wurden hierbei auch Großveranstaltungen mit mehr als 25 000 Zuschauern, wie z. B. die Heimspiele des gerade in die 2. Bundesliga aufgestiegenen 1. FC Magdeburg.

 

Karte Verkehrsuntersuchung

März 2022

Die Ortsdurchfahrt Halle (Saale) der Bundesstraße 6 soll zwischen der Anbindung an die Europachaussee und dem Neubau der Ortsumfahrung Bruckdorf bedarfsgerecht ausgebaut werden. Für diesen Ausbau wurden mit Hilfe des durch yverkehrsplanung GmbH erstellten multimodalen Verkehrsmodells verschiedene Szenarien in ihren Wirkungen beurteilt. Zu betrachten waren hierbei unterschiedliche Varianten zur künftigen Flächennutzung, die mit verschiedenen Netzkonfigurationen überlagert wurden. Ziel der Untersuchung ist die Schaffung eines einheitlichen Verkehrsmengengerüstes als Basis für vertiefende verkehrstechnische Betrachtungen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.